Lernen,  Schulbereich,  Sprache und Kommunikation,  Sprachen,  Sprachliche Entwicklung,  Therapie,  Unterricht/Förderung,  Zyklus 1,  Zyklus 2

GraphoLearn Swiss German – eine wissenschaftlich fundierte App zur Leseförderung

Das Lesetraining ist im Übungsaufbau hierarchisch aufgebaut – von einfachen Phonem-Graphem-Korrespondenzen bis zum flüssigen Lesen grösserer Texteinheiten. Der Schwierigkeitsgrad der Übungen wird kleinschrittig und schrittweise gesteigert. 

Die Swiss German Version beinhaltet zusätzlich Variationen des Schweizerdeutschen hinsichtlich Orthografie und Aussprache. 

Nach dem Downloaden der App und einer Registrierung (Emailadresse und Passwort) kann man individuelle Avatare kreieren, die als Spielfigur die Spiele durchlaufen. Zu Beginn der App werden die Lesefähigkeiten aller Kinder in Eingangstests erfasst, um einen niveaugerechten Trainingseinstieg zu ermöglichen. «Altersgerechte Belohnungen und die animierenden Hintergründe sorgen für viel Spielspass. Unmittelbares Feedback informiert die Kinder stets über ihre Leistung und ermöglicht ein selbständiges Training» (R. Füzér, DLV Aktuell 1/2021, S. 15). 

Der Aufbau des Lesetrainings gestaltet sich wie folgt: 

Abb. 1: Gesamtkonzept des Swiss GraphoLearn Lesetrainings (Röthlisberger & Brem, 2019) 

Der erste Teil des Trainings beinhaltet ein kurzes, rein phonologisches Grundlagentraining, gefolgt von der Kernphase, einem intensiven grapho-phonologischen Training (Phonics-Prinzip).  
Diese Kernphase beinhaltet das systematische Training von Elementen phonemischer Bewusstheit, Korrespondenzen von einfachen und häufigen zu komplexen und selteneren Graphemen und Phonemen sowie von kleinen (Phonem-Graphem) zu längeren Einheiten (vgl. Röthlisberger & Brem, 2019). 

GraphoLearn eignet sich besonders für Kinder der Unterstufe. Der fortschreitende Schwierigkeitsgrad und der adaptive Spielfortschritt fördern das Lesen auf den Stufen 1. bis 3. Klasse. Eine attraktive Spielumgebung und die zu sammelnden Preise erhalten die Motivation. Die App wurde in Studien der Universität Zürich erfolgreich eingesetzt und steht jetzt unentgeltlich allen Interessierten zur Verfügung. 

Literatur:

Füzér, R. (2021). GraphoLearn, die wissenschaftlich fundierte Lese-App. DLV aktuell 1 / 2021 

Röthlisberger, M. & Brem, S. (2019). Swiss GraphoLearn – Eine Lernsoftware zur Unterstützung von Kindern beim Leseerwerb. Logopädie Schweiz, 02 / Juni 2019 
https://www.shlr.ch/fileadmin/media/bulletin_archiv/Fachartikel_R%C3%B6thlisberger_Brem_0219.pdf