Erwachsenenbereich,  Frühbereich,  Hören,  Schulbereich,  Sehen,  Therapie,  Unterricht/Förderung

«SchriftArt» oder die Kunst, Texte bzw. Schriften anzupassen

Wie können Texte bzw. Schriften verändert werden, sodass die Leseleistung steigt?

In diesem Artikel wird aufgezeigt, wie Sie Kinder und Jugendliche mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (LRS) nachweislich und wirksam beim Lesen unterstützen können.

Untersuchungen haben gezeigt (Zorzi et al., 2012), dass etwas grössere Abstände zwischen den Buchstaben (Abstand 2.5pt in normalem Text vs. 5.2 pt in verändertem Text) die Lesegeschwindigkeit um 0.3 Silben pro Sekunde erhöht, was einem Anstieg der Leseleistung von ca. einem Schuljahr entspricht.

Diese Massnahme wie auch grössere Abstände zwischen den Zeilen scheinen dem sogenannten Crowding-Effekt[1] entgegenzuwirken.

Das weit verbreitete Office 365 enthält Funktionen, mit denen diese Abstände einfach verändert werden können:

Plastischer Reader Office 365

  • z. B. Zeilenabstände, Spalten und Silbentrennung
  • oder Sie lassen sich den Text vorlesen

Im folgenden Kurzfilm wird der Plastische Reader vorgestellt, den sie unter Microsoft Lerntools herunterladen können. Dort finden Sie weitere hilfreiche Zusatzinformationen. Unter diesem Link können Sie weitere Stimmen (und Sprachen) herunterladen.


[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Crowding_(Sehen)#cite_note-Levi_2008-2